index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 396.3

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 396.3 (INTR 2012-05-10)

Ritualfragment mit Nennung der Wišuriyant

(CTH 396.3)

Textüberlieferung

A

KBo 15.26

600/d

Ein Tafelfragment aus der Mitte der Kolumne, von dem 10 Zeilen mit maximal 10 Zeichen pro Zeile erhalten sind.

Der Fundort: Büyükkale, Gebäude B (Planquadrat r/14), zwischen phrygischer Mauer und hethitischem Fußboden in Raum 5 des hethitischen Gebäudes A.

Hellbrauner, gebrannter Ton, grob, goldhaltig.

Die Niederschrift wurde als mittelhethitisch datiert.

Der Text weist einige Entsprechungen zu KBo 15.25 (CTH 396.1.1) Rs. 14-17 auf.

Editionsgeschichte

AUTOGRAPHIE

Von H. Otten 1965 als KBo 15.26 veröffentlicht.

EDITION

Carruba 1966, 46: Transliteration, sowie ein Kommentar.

Die vorliegenden Transliteration und Übersetzung fertigte an: A. Chrzanowska nach Carruba 1966, 46.

Inhaltsübersicht

§ 1

Es wird gegessen und getrunken.

§ 2

Im fragmentarischen Kontext werden Wišuriyant und wahrscheinlich ein dickes Brot genannt.

§ 3

Es wird stehend getrunken. Im fragmentarischen Kontext wird zweimal eine Gottheit genannt.

§ 4

(bruchstückhaft)

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik


Editio ultima: 2012-05-10






Valid XHTML 1.0 Transitional