index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 413.4

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 413.4 (INTR 2012-05-02)

Ein weiteres Bauritualfragment

(CTH 413.4)

Textzeugen

A

A1

KBo 51.34

597/u

Editionsgeschichte

Das aus dem alten Grabungsschutt L/19 stammende junghethitische Fragment wurde 2009 von M.-C. Trémouille als KBo 51.34 in Autographie vorgelegt.

Nach Inhaltsverzeichnis KBo 51, V, besteht die Möglichkeit einer Zuordnung zu CTH 413, 414, 415 (Baurituale) oder 275 (Fragmente der Instruktionen oder Protokolle). Inhaltliche Verbindungen, auf dem der Vorschlag einer Zuordnung zu CTH 275 beruht, lassen sich zu einem Abschnitt der Instruktionen ziehen, der wie folgt lautet: „Die Königshäuser, die Ställe, die Lagerhäuser, die Badehäuser, die älter sind, soll man abkratzen (n=at arḫa arrirrandu) und ein zweites Mal mit neuem Lehm wieder verputzen (ḫaniššandu)“ KUB 13.2 II 14'-15' (CTH 261); siehe Pecchioli Daddi 2003, 126-128; vgl. HED 3, 87.

Die vorliegende Edition bereitete S. Görke 2012 vor.

Inhaltsübersicht

Das kleine Fragment lässt nur wenige Wörter erkennen: Formen von „bauen“, „Haus“, „abkratzen“ und „verputzen“.

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik


Editio ultima: 2012-05-02






Valid XHTML 1.0 Transitional