index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 435.2

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 435.2 (INTR 2016-04-26)

Ritual mit Anrufung des Sonnengottes und der Ištar

(CTH 435.2)

Textzeugen

A

A1

KUB 41.4

Bo 710

A2

+ KUB 60.143

Bo 2246

B

KUB 51.83

244/s

C

KBo 52.21

1057/u

Von Text A haben sich 13 Zeilenenden der Vs. I, 23 Zeilen der Vs. II sowie 21 fragmentarische Zeilen der Rs. III erhalten. In Text B sind 12 fragmentarische Zeilen einer Vs.? und 8 einer Rs.? überliefert. Text C weist 8 fragmentarische Zeilen auf.

Editionsgeschichte

Text A1 wurde 1970 von L. Jakob-Rost als KUB 41.4 in Autographie vorgelegt. Text A2 wurde 1990 von H. Klengel als KUB 60.143 in Autographie publiziert. H. Freydank legte Text B 1981 in Autographie als KUB 51.83 vor. Text C wurde im Grabungsschutt im Bereich von Tempel I gefunden und 2009 von C. Corti als KBo 52.21 publiziert.

Haas V. - Wegner I. 1988A, 201-205, legten unter der Nr. 38 eine Umschrift mit Übersetzung von Text A1 vor, ebenso wie von Text B (Haas V. - Wegner I. 1988A, 206f. sub Nr. 39). Bei Groddek D. 2006c, 141f. findet sich eine Umschrift von A2 sowie bei Groddek D. 2004g, 136, eine Umschrift von Text B.

Haas V. 2003A, 132, 209, 240, 300, 779, ordnet den Text dem Ritual der Allaituraḫḫi zu.

Die vorliegende Bearbeitung fertigte S. Görke 2016 an.

Inhaltsübersicht

§1-3'

Zu fragmentarisch für eine Aussage.

§4'

Anrufung des Sonnengottes

§5'

Ritualhandlungen einer Beschwörerin: Kräuter und Brot werden auf einen Gefäßständer gestellt; Opferung von Dickbrot und Bier; Anrufung der Ištar und des Sonnengottes.

§6'

Fragmentarische Ritualhandlungen mit Fäden, Thron und Mehl.

§7''-8''

Fragmentarische Anrufung des Sonnengottes.

§9'''-12'''

Wohl Rezitation mit Nennung des Wettergottes, Feuerstein, šerḫa-Substanz, šiklumi.

Vgl. im Einzelnen:

§8'' kolon 41 und CTH 435.3 §7 kola 26, 28;

§9'' kola 44, 45 und CTH 435.3 §7 kola 32, 22;

§10''' und CTH 435.3 §8.

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften – Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2016-04-26






Valid XHTML 1.0 Transitional