index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 435.3

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 435.3 (INTR 2016-05-10)

Ritual mit Anrufung des Sonnengottes

(CTH 435.3)

Textzeugen

A

KUB 31.147

670/f

Von dem Text haben sich nur 43 fragmentarisch Zeilen der Vs. II sowie 30 Zeilenenden der Rs. III erhalten.

Editionsgeschichte

Der Text wurde im Bereich von Bk. D gefunden und 1939 von H. Otten als KUB 31.147 in Autographie publiziert. Eine Umschrift findet sich bei Haas V. - Wegner I. 1988A, 196-200.

Die vorliegende Bearbeitung fertigte S. Görke 2016 an.

Inhaltsübersicht

§1-2

Zu fragmentarisch.

§3-4

Ritualhandlungen am Abend; Beschwörerin bricht etwas (Brot?) ab; Rezitation.

§5

U.a. Grütze und kureššar-Tuch werden aufs Dach gebracht.

§6

Anrufung des Sonnengottes.

§7-10

Wohl weitere Rezitationen: Jemand kam dem Wettergott zur Hilfe, so dass der Wettergott seinen Feind schlug; Ein Mensch soll mit šerḫa-Substanz wohl umgürtet sein; Sonnengott soll beschützen.

Siehe zu Übereinstimmung der Paragraphen 7 und 8 mit CTH 435.2 § 8'', 9'' und 10''' die Intro-Seite von CTH 435.2.

§11-12

Ritualhandlung mit Zeder

§13'-19'

Sehr fragmentarisch; u.a. Nennung von 20 Frauen.

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften – Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2016-05-10






Valid XHTML 1.0 Transitional