index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 449.6

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 449.6 (INTR 2016-02-18)

Ritualfragment mit hurritischer Rezitation

(CTH 449.6)

Textzeugen

A

KBo 35.194

1925/c

Von dem kleinen Fragment haben sich 11 bruchstückhafte Zeilen des rechten Bereichs der Vs. sowie 9 fragmentarische Zeilen des rechten Bereichs der Rs. erhalten.

Editionsgeschichte

Das Fragment wurde 1993 von H. Otten als KBo 35.194 in Autographie publiziert.

Wohl aufgrund der Nennung von Vögeln, Kannen und Messgefäß sowie von Eid und Fluch in der hurritischen Rezitation wurde es als Paralleltext zu KBo 17.95 (CTH 449.1.2) aufgefasst (siehe Vorwort zu KBo 35 VI).

Eine Umschrift findet sich bei Trémouille M.-C. 2005A, (= ChS I/8) 123f. (sub Nr. 224) und Groddek D. - Kloekhorst A. 2006A, 240f.

Die vorliegende Bearbeitung fertigte S. Görke 2016 an.

Inhaltsübersicht

§1-4

Ausgesprochen fragmentarisch erhaltene Ritualhandlungen, die evtl. „abseits“ stattfanden. Erwähnung von Vögeln, Kannen, Messgefäßen (vgl. dazu CTH 449.1.2 §2, 4)

§5'-8'

Hurritische Rezitation mit Erwähnung von „Eid“ und „Fluch“ (vgl. CTH 449.1.2 §7')

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften – Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2016-02-18






Valid XHTML 1.0 Transitional