index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 457.2

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 457.2 (INTR 2012-12-19)

Fragment von Beschwörung und Mythos (CTH 457.2)

Textzeugen

A

KBo 8.96 Vs.?

236/m

Literatur

Meriggi 1960, 99.

Editionsgeschichte

Dieses Fragment wurde im Jahr 1955 von H. Otten publiziert und blieb in der Inhaltsübersicht KBo 8 unkommentiert.

Inhaltsübersicht

Da das Fragment sehr klein ist, bleiben jegliche Überlegungen sehr schwierig. Es könnte sich wegen des doppelten Paragraphenstrichs am Anfang der Vs.? um eine Sammeltafel handeln. In diesem Fall wäre Vs.? 2' die erste Zeile des Textes, der hier bearbeitet ist. Die Rs.? scheint eine andere Textgattung darzustellen und wird deshalb nicht bearbeitet.

Erstmals hat Laroche in CTH eine gewisse Ähnlichkeit zwischen KBo 8.96 Vs.? und KUB 17.8 Rs. IV bemerkt. Dagegen notierte Meriggi 1960, dass man die Wiederholung der Verbform warāni z.B. in KUB 33.67 IV 2-4 (CTH 333.A) findet. Falls die Ergänzung Kamrušepa in Vs.? 9' richtig ist, könnte es sich um ein Mythologem handeln. Hinzuweisen ist auch auf die Verbform [ ... i-i]a-u-wa-ni-iš-ki-iz-zi, die auch in KUB 17.8 Rs. IV 14 (CTH 457.1) auftritt.

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik


Editio ultima: 2012-12-19






Valid XHTML 1.0 Transitional