index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 458.21.2

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 458.21.2 (INTR 2013-02-15)

Fragment eines Reinigungsrituals, teilweise parallel zu CTH 458.21.1 (CTH 458.21.2)

Textzeugnisse

A

KUB 7.16

Bo 2916

Rs. III 13-15 par. zu KBo 34.62+ Vs. I 2'-4'

Literatur

Kammenhuber 1965, 219-220.

Editionsgeschichte

Das Fragment wurde von H. Ehelolf 1923 publiziert. Das Fragment wurde mehrmals von A. Kammenhuber 1965 erwähnt.

Inhaltsübersicht

Da in KUB 7.16 das GIŠwera-Holzobjekt in einen Zusammenhang mit den zwölf Körperteilen gestellt wird, ist eine thematische Nähe zu CTH 458.21 gegeben, die sich insbesondere durch Parallelen zu KBo 34.62 + Vs. I 2'-4' (CTH 458.21.1) auszeichnet.

Auch KUB 7.16 dürfte wie alle Fragmente von CTH 458.21 als Reinigungsritual zu charakterisieren sein. Abgesehen von dem Gebrauch des Verbs parkunu- (Rs. III 7) und einer Reihe von negativen Begriffen (vgl. hierzu auch CTH 458.21.1 § 2'), scheint die Erwähnung von SÍGmarḫaši- in Rs. III 13 wichtig, da es außer in KUB 7.16 nur in zwei anderen Texten belegt ist, die ebenso Reinigungsrituale sind: KUB 43.58+ Vs. II 20' (CTH 491.1.A) mit Dupl. KUB 15.42++ Vs. II 8 (CTH 491.1.B) und das Ritual der Ambazzi, KBo 13.109 Vs. II 8' und KUB 27.67 Rs. III 32 (CTH 391).

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik ␣␣


Editio ultima: 2013-02-15






Valid XHTML 1.0 Transitional