index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 458.21.3

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 458.21.3 (INTR 2013-02-06)

Fragment eines Reinigungsrituals (CTH 458.21.3)

Textzeugnisse

A

A1

KBo 51.54a

330/u

A2

(+) KBo 51.54b

483/u

Editionsgeschichte

Beide Fragmente wurde von M.-C. Trémouille in KBo 51 (2009) in Autographie publiziert und dort als indirekter Anschluss identifiziert.

Inhaltsübersicht

Die Fragmentenfolge ist nicht bestimmbar, sodass 330/u nur auf Grund der Nummerierung der Autographie als erster Text positioniert wurde. Die ersten zwei Paragraphen von A1 sind besonders fragmentarisch und es ist unklar, wem der Zelebrant oder die Zelebrantin sich mit dem Pronomen zik „du“ (vgl. r. Kol. 6', 8') widmet. Es könnte sich um eine direkte Rede an den Ritualherrn oder eine Gottheit handeln. Danach folgt eine Liste von negativen Begriffen, die mit Varianten auch in den anderen Fragmenten dieser Textgruppe wiederkehrt. Eventuell kann das Ziel der Ritualhandlung die Befreiung des Ritualherren von diesen negativen Einflüssen sein.

Zum Fragment KBo 51.54b (A2) vgl. die Einleitung von CTH 458.21.1.

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik ␣␣


Editio ultima: 2013-02-06






Valid XHTML 1.0 Transitional