index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 473.3

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 473.3 (INTR 2015-10-06)

Ein Ritualfragment des Mati und Ammiyatalla

(CTH 473.3)

Textzeugen

A

KBo 9.113

25/n

Erhalten sind Teile der ersten elf Zeilen der Vs. in drei Paragraphen, die Rs. ist unbeschriftet.

Gefunden wurde das Fragment auf Büyükkale, Gebäude H.

Editionsgeschichte

25/n wurde von Otten H. 1957c als KBo 9.113 in Autographie publiziert. Strauß R. 2006a, 276, legte eine Umschrift vor.

Die vorliegende Bearbeitung fertigten S. Melzer und S. Görke 2015 an.

Inhaltsübersicht

Der nur ausgesprochen fragmentarisch erhaltene Text lässt die Namen zweier purapši-Priester, Mati und Ammiyatalla, erkennen. Eventuell ist am Beginn der Zeile auch Ammiḫatna zu ergänzen (vgl. CTH 472). Das Ritual selbst begann wohl mit Opferungen an unberührtem Ort.

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften, Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2015-10-06






Valid XHTML 1.0 Transitional