index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 487.4

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 487.4 (INTR 2015-12-15)

Ritualfragment mit Nennung der Išḫara und des Totengeistes

(CTH 487.4)

Textzeugen

A

KBo 22.105

669/z

Das Fragment enthält auf der Vs. Teile von 12 Zeilen eines Paragraphen und auf der Rs. Teile von 13 Zeilen in zwei Paragraphen. Ein Stück des unteren bzw. oberen sowie des rechten Randes sind erhalten; ob es sich um eine ein- oder zweikolumnige Tafel gehandelt hat, scheint nicht mehr feststellbar zu sein, jedoch mag kolon 13 (Beginn des §2'') darauf hindeuten, dass nicht mehr als etwa die Hälfte der Kolumne weggebrochen ist.

Gefunden wurde 669/z im Großen Tempel, Mag. 45, Fallschutt.

Editionsgeschichte

Otten H. - Rüster C. 1974a legten 669/z als KBo 22.105 in Autographie vor. Eine Umschrift und Übersetzung von Vs. 8'-12' und Rs. 1-8 veröffentlichte Prechel D. 1996a, 131, Anm. 325, eine Umschrift des gesamten Textes Groddek D. 2008d, 96f. Die vorliegende Bearbeitung des Textes fertigten S. Melzer und S. Görke 2015 an.

Inhaltsübersicht

§1'

Fragmentarisch; evtl. Anrufung der Išḫara.

§2'

Fragmentarisch; rituelle Behandlung des Ritualherrn.

§3'

Fragmentarische Beschwörung(en) mit Nennung des Totengeistes.

Zu einem möglichen Zusammenhang von CTH 487.3-5 vgl. die Einleitung von CTH 487.3.

© Universität Mainz – Institut für Altertumswissenschaften, Abteilung Altorientalische Philologie


Editio ultima: 2015-12-15






Valid XHTML 1.0 Transitional