index introductio imagines || partitura exemplar translatio bibliographia e-mail

CTH 641.3

Citatio: (ed.), hethiter.net/: CTH 641.3 (INTR 2011-08-30)

Kult von Išhara

(CTH 641.3)

Textüberlieferung

Exemplar

Edition

Inventarnummer

Fundort

A

KBo 39.77

223/b

Bk. A: Großes Gebäude, Schutt, über der Mauer zwischen Raum 5 und 6.

Ein sehr kleines Bruchstück einer junghethitischen Tafel. Zwei Zeilen des mittleren Teils des Tafelbeginns und etwa zwei Zeilen des Endes sind erhalten. In der Autographie werden die als "Vs. I" und "Rs. (IV)" angegeben.

Zuschreibung zu der Gruppe CTH 641 aufgrund der Erwähnung von GIŠtumpanni (auch erwähnt in KBo 21.42 Vs. I 14 (CTH 641.2)).

Editionsgeschichte

Die Autographie von H. Otten wurde im Jahr 1995 als KBo 39.77 veröffentlicht. Eine Transliteration des Textes wurde von D. Groddek (DBH 11, 2004, p. 101) vorgelegt.

Die Darstellung fürs Internet fertigte A. Chrzanowska an.

Inhaltsübersicht

Vermutlich ein Fragment eines Rituals.

§ 1 Vorbereitung eines Herdes

§ 2' Erwähnung eines dumpanni-Gefäßes.

© Universität Mainz – Institut für Ägyptologie und Altorientalistik


Editio ultima: 2011-08-30






Valid XHTML 1.0 Transitional