index introductio imagines || partitura exemplar translatio e-mail

CTH 371.1

Citatio: E. Rieken et al (ed.), hethiter.net/: CTH 371.1 (INTR 2016-01-18)

CTH 371.1 - Das Gebet an die Sonnengöttin der Erde

Textüberlieferung:

A

A1

KBo 7.28

26/k

+ 360/b

A2

+ KBo 8.92

85/m

Editionen:

Friedrich J. 1957a

Lebrun R. 1980e, 83-91

Übersetzungen:

Bernabé A. 1979a, 251-253

Christmann-Franck L. 1989a, 41-42

Ünal A. 1991a, 793-795

Singer I. 2002c, 21-24

Editionsgeschichte:

Alle Teilfragmente des Texts A wurden auf Büyükkale gefunden, allerdings zu unterschiedlichen Zeiten. Bereits 1932 wurde 360/b in Gebäude A im Schutt in der nördlichen Hälfte von Raum 4 gefunden. Das Fragment 26/k wurde ebenfalls in Gebäude A auf Höhe des phrygischen Fußbodens 1952 entdeckt. Beide Fragmente wurden 1954 als KBo 7.28 von Heinrich Otten autographiert. Im gleichen Jahr fand man im Winkel zwischen den Gebäuden A und G ein weiteres Fragment, 85/m, welches 1955 als KBo 8.92 in Autographie von Heinrich Otten erschien.

Inhalt und Struktur:

Sprecher

König

Adressatin

Sonnengöttin der Erde

Andere Adressaten

Schutzgottheit der Sonnengöttin (§5'), Wesir der Sonnengöttin (§6'), die Diener der Sonnengöttin (§7'), Darawa (§8'), Parāya (§9'), Obereunuch (§10'), Oberbabier (§11'), Ḫilašši (§12')

Vermittler

Keine

Ethnische Gattung

mugauwar (Kolon 4)

Kolophon

Nicht vorhanden

Anlass

Vermutete Verleumdung des Königs

§ 1'

Kolon 1–2

Beschreibung des Vollzugs eines Trankopfers vor der Sonnengöttin der Erde; Ankündigung des Gebets?

§ 2'

Kolon 3

zerstört (Anrede)

§ 2'

Kolon 4

Hinweis auf gegenwärtige Anrufung durch den König persönlich

§ 2'

Kolon 5

zerstört

§ 2'

Kolon 6

Bitte um Einsatz der Sonnengöttin für den König

§ 2'

Kolon 7

Verdienst des Königs um die Sonnengöttin der Erde (Ernennung zum persönlichen Gott)

§ 2'

Kolon 8–9

Hinweis auf gegenwärtige Verehrung

§ 3'

Kolon 10–19

Bitte an die Sonnengöttin, auf mögliche Verleumdungen von Vater, Mutter, Bruder, Schwestern, Verwandten und Freunden nicht zu hören

§ 4'

Kolon 20–24

Bitte an die Sonnengöttin um gütige Wahrnehmung, gütiges Gehör

§ 4'

Kolon 25–30

Bitte um Alter, Abwendung vom Bösen, Hinführung zum Guten, Gedeihen (des Königs), Wachstum und Gedeihen des Landes; Argument: als positive Konsequenz: reichliche Opfergaben für die Götter

§ 5'

Kolon 31–33

Bitte an die Schutzgottheit der Sonnengöttin der Erde um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit, Annahme der Opfergaben

§ 5'

Kolon 34–37

Bitte um positive Nennung des Königs vor der Sonnengöttin, Abwendung von Verleumdungen gegen den König

§ 6'

Kolon 38–40

Bitte an den Großwesir der Sonnengöttin der Erde um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit, Annahme der Opfergaben

§ 6'

Kolon 41

Bitte desgleichen

§ 7'

Kolon 42–45

Bitte an die Diener der Sonnengöttin der Erde um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit, Annahme der Opfergaben

§ 7'

Kolon 46

Bitte desgleichen

§ 8'

Kolon 47–49

Bitte an Darawa um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit, Annahme der Opfergaben

§ 8'

Kolon 50–53

Bitte um positive Nennung des Königs vor der Sonnengöttin, Abwendung von Verleumdungen gegen den König

§ 9'

Kolon 54–56

Bitte an Parāya um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit, Annahme der Opfergaben

§ 9'

Kolon 57–60

Bitte positive Nennung des Königs vor der Sonnengöttin, Abwendung von Verleumdungen gegen den König

§ 10'

Kolon 61–62

Bitte an den Obereunuchen um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit

§ 10'

Kolon 63

Rest desgleichen

§ 11'

Kolon 64–65

Bitte an den Oberbabier um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit

§ 11'

Kolon 66

Rest desgleichen

§ 12'

Kolon 67–68

Bitte an Ḫilašši um Gnade, Einsatz für die Rechtsangelegenheit

§ 12'

Kolon 69

Rest desgleichen

§ 13'

Kolon 70–72

Bitte an die genannten Götter, Gutes heraufzubringen; Bitte um Wachstum und Gedeihen

§ 13'

Kolon 73

Gelübde, die genannten Götter ebenso wie die Sonnengöttin zu feiern

§ 13'

Kolon 74–76

Bitte um ebenso gute Behandlung des Königs

§ 13'

Kolon 77

Paragraphenende zerstört

§ 14'

Kolon 78

Bitte, den König aus dem Bösen zu nehmen

§ 14'

Kolon 79

zerstört

§ 14'

Kolon 80–84

Fast gänzlich Bitte an die genannten Götter und Bitte um positive Nennung des Königs

§ 15'

Kolon 85–87

zerstört (Verleumdung)

§ 16'

Kolon 88–89

zerstört (Worte)

§ 17'

Kolon 90

zerstört


Editio ultima: 2016-01-18






Valid XHTML 1.0 Transitional